Tu Gutes, dann geschieht Dir Gutes?

Diese Philosophie des Karma ist so alt, wie die Religion selbst. Und selbst von christlichen Predigern wird sie gerne propagiert: Halt Dich nur an GOTTES Regeln, an Seine Prinzipien und der Segen stellt sich ein. Gemeint ist natürlich vor allem finanzieller Segen, denn das ist es, was die Leute haben und damit auch hören wollen. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, es war Buddha, der sinngemäß sagte: „Begegne den Menschen mit Liebe und sie werden Dir mit Liebe antworten“.

Jeder, der die Bibel und das Leben auch nur ein wenig kennt, weiß, dass dies alles nicht stimmt!

Jesus ist die Liebe (1. Johannes 4,8). Sein ganzes Leben ist geprägt von Liebe, Liebe zu GOTT und Seinen Mitmenschen.  Alles, was Er sagt und tut entspringt dieser Liebe. Trotzdem wurde Er angefeindet, angespuckt, verspottet, ausgepeitscht und schließlich ans Kreuz geschlagen. Er, der keine Sünde begangen hatte, wurde in einem Scheinprozess unschuldig zum Tode verurteilt.

Jesu Erfahrungen decken sich doch mit unseren: Das Böse wird immer böser und schwimmt, wie Fett auf dem Wasser, immer obenauf. „Der Ehrliche ist der Dumme“, sagt schon ein deutsches Sprichwort. Die Liebe, die Du zeigst, Deine Ehrlichkeit, Deine guten Taten werden Dir nicht vergolten, im Gegenteil, Du wirst ausgelacht und angefeindet, vielleicht sogar gemobbt oder geschlagen. In vielen Ländern dieser Welt wirst Du für Deinen Glauben sogar mit dem Tode bedroht…

Nein, dieses Leben ist ungerecht, unfair und gemein! Und wenn ich nicht genau wüsste, dass der Tag der Gerechtigkeit kommt, der Tag des Gerichts, an dem wir alle Antwort geben müssen, uns verantworten müssen für die guten und schlechten Dinge unseres Leben, dann würde ich wohl nicht mehr leben…

Ja, dieser „Tag des HERRN“ kommt, der Tag der Gerechtigkeit, an dem wir unsere Belohnung empfangen. Und niemand wird sich dem entziehen können, jeder wird Antwort geben müssen (z.B. Römer 14,11).

Jesus spricht von den Schätzen, die wir im Himmel sammeln sollen, wo Motten sie nicht fressen und Diebe sie nicht stehlen können (Lukas 12,33). Mit den Werken, die wir aus Liebe tun, sammeln wir diese Schätze im Himmel, alles andere, was nicht aus Liebe geschieht, wird am Tag des Gerichts verbrennen (1. Korinther 3,12ff). Diese Schätze, diese Liebeswerke, sind das einzige, was wir in die Ewigkeit mitnehmen können. All‘ unsere irdischen Schätze, unser Reichtum, unser Ansehen, ja, selbst die Klamotten, die wir am Leib tragen, bleiben hier. Sie sind nichts wert.

Ja, und auch für dieses Leben lohnt sich das Schätze sammeln im Himmel. Jesus verspricht dem, der in Ihm bleibt, dass er viel Frucht bringen wird (Johannes 15,5). So haben z.B. die ersten Christen das grausame Römische Reich mit Liebe überwunden. Liebe ist die stärkste Kraft im Universum, der Motor, der alles antreibt, nichts kann sie überwinden. Diese ersten Christen haben bedingungslose Liebe geübt, auch, und gerade dann, wenn man sie buchstäblich den Löwen zum Fraß vorgeworfen hat.

Deine Liebe hat die Kraft, die Welt zu verändern, sie wird nicht unbeantwortet bleiben. Mit Deiner Liebe bewirkst Du viel mehr, als Du vielleicht auf den ersten Blick siehst und mit ihr wirst Du diese Welt ein wenig besser hinterlassen, als Du sie vorgefunden hast…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s