Ist das Ende der Zeiten nahe?

Ja, ich persönlich bin felsenfest davon überzeugt, dass dem so ist. Meiner Meinung nach ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Jesus wiederkommt, bevor auch nur ein Mensch seinen Fuß auf den Mars setzt. Schade um das viele Geld, das man in diese Mission investiert, wie viele Menschen hier auf unserer Erde hätte man damit vor dem Hungertod retten können!

Es läuft so viel schief in unserer Welt, genau wie Jesus es vorausgesagt hat. Die Unrechtsregimes dieser Welt treiben es je länger, je doller. Und es wird immer deutlicher, dass auch unsere so in Ehren gehaltene Demokratie ihren Zenit überschritten hat, es geht rapide bergab.

Dazu möchte ich eine provokante These aufstellen: Ich glaube, jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

Lass es mich erklären: Meiner Überzeugung nach kann keine Regierung, kein Regime ohne die schweigende Zustimmung der Mehrheit ihrer Bevölkerung überleben, wie z.B. Hitler, der demokratisch gewählt wurde und sich nur durch die schweigende Mehrheit an der Macht halten konnte. Die Masse der Deutschen hat weggesehen, Augen, Ohren und Mund verschlossen, die Hände in die Taschen gesteckt. Und sind damit schuldig geworden, hatten ihren Teil an den Verbrechen Hitlers.

Es sind meist Wenige, die aufstehen, ihr Schweigen brechen. Und von diesen Wenigen gehen Viele den Weg der Gewalt. Damit werden sie der gleichen Verbrechen schuldig wie die, die sie bekämpfen. Und dabei ist es völlig egal, ob sie Staufenberg, Bonhoeffer oder Mandela heißen. Gewalt kann niemals das Mittel zur Lösung sein, der Zweck heiligt eben nicht die Mittel. GOTTES Wort lehrt uns ausdrücklich, Böses nicht mit Bösem zu vergelten (Römer 12,17), sondern das Böse durch das Gute zu überwinden (Römer 12,21)! Viel zu oft wurde in der Geschichte durch Gewalt nur ein Unrechtsregime durch ein anderes ersetzt.

Nein, meine Helden sind Gandhi, Martin Luther King und die Menschen in Ostdeutschland. Ihre Revolutionen waren friedlich und haben doch mit Macht ihr Ziel erreicht. Und es gibt sie zuhauf, die Alltagshelden, wie Corrie ten Boom, die nach dem Krieg ihrem KZ-Aufseher die Hand zur Versöhnung reichen konnte. Oder die unbekannte Frau, die neben Familie und Beruf immer ein offenes Ohr hat für ihre Mitmenschen, sie tröstet und ermutigt. Mit dem Mann an ihrer Seite, der sie so sehr liebt, dass er noch nicht einmal im Traum daran dächte, sie mit seiner Sekretärin zu betrügen. Oder Du, wie Du Dich an Jesu Seite den Herausforderungen des Alltags stellst, während Seine Liebe durch Dich in diese dunkle Welt hinaus strahlt!

Mein größter Held aber ist natürlich der größte Revolutionär aller Zeiten: Jesus! Selbst unsere Zeitrechnung teilen wir ein in die Zeit vor bzw. nach Seiner Geburt.

Was haben Er und Seine Jünger nicht alles erreicht: Die ganze damals bekannte Welt haben sie zusammen umgekrempelt und gemeinsam tun sie es noch heute. Nur mit der Kraft der Liebe, mit der dieser Jesus Seine Nachfolger ausstattet.

Wir leben in einer Zeit, in der mehr Christen verfolgt und getötet werden als jemals zuvor, niemals zuvor gab es mehr Sklaven als heute, niemals mehr Flüchtlinge, Kriegs- und Hungertote als in unseren Tagen!

Ja, es wird wirklich Zeit, dass Jesus wiederkommt und alles zurechtbringt. Wann das sein wird, wissen wir nicht, aber wir sollten jeden Tag damit rechnen, denn Er kommt gewiss.

Bis dahin müssen wir unser zustimmendes Schweigen brechen, aufstehen gegen das Unrecht in dieser gefallenen Welt. Mit der Liebe Jesu zu allen Menschen im Herzen hinterlassen wir dann diese Welt ein klein wenig besser, als wir sie vorgefunden haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s