Worauf wartet die Liebe?

Kurz gesagt: Auf Antwort!

Denn also hat GOTT die Welt geliebt, dass Er Seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an Ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben (Johannes 3,16).

Unbeantwortete Liebe ist unerfüllte Liebe. Der ganze Segen, der in einer liebevollen Beziehung liegt, kann nicht fließen, wenn die Liebe nicht beantwortet wird. Wahre Liebe liegt im Geben und Nehmen, es ist die Verantwortung der Liebenden, die Liebe des Anderen auch anzunehmen.

Es ist wie mit einem Lottogewinn: Ich mag noch so viele Millionen gewonnen haben, wenn ich nicht den Lottoschein einlöse und das viele Geld in Empfang nehme, so geht es zurück in den nächsten Jackpot und letztendlich an jemand Anderen.

Liebe ist immer aktiv, Passivität führt zum Tod der Liebe!

Genau das ist die Verantwortung, die wir vor GOTT haben und vor der kein Mensch sich drücken kann: Dass wir Antwort geben dürfen. Das Wort Antwort steckt ja schon in Verantwortung drin. Unser Vater im Himmel überschüttet uns mit Seiner Liebe, wartet aber auch auf unsere Antwort. Wie werden wir uns entscheiden? Es ist buchstäblich eine Frage von Leben und Tod!

Wie wir auf GOTTES Liebe antworten, ob aktiv oder passiv, mit Ja oder Nein, entscheidet den Verlauf unseres ganzen Lebens. Nicht nur hier auf Erden, sondern bis in alle Ewigkeit!

Es kommt der Tag, an dem wir unserem Schöpfer Antwort geben müssen!

Das ist die Würde, die der himmlische Vater jedem Seiner Menschenkinder verleiht: Dass wir die Verantwortung tragen und Antwort geben dürfen.

Ich weiß, in der heutigen Zeit will kaum jemand etwas von Verantwortung und Konsequenzen hören. Die meisten Menschen drücken sich vor ihrer Verantwortung und bleiben passiv. Sie sind sich nicht bewusst, dass alles, was sie tun oder nicht tun, Konsequenzen hat. Sie wundern sich über ihr Leben und die Umstände und merken nicht, dass alles die Konsequenz ihres Lebensstils ist.

Wir haben unser Leben in der Hand. GOTT hat uns nicht als Marionetten geschaffen, bei denen Er willkürlich die Strippen zieht und uns sinnlos auf der Bühne des Lebens umhertreibt.

Nein, alles hat seinen Sinn: Was war, was ist und das, was noch kommt. Mit den Entscheidungen, die wir täglich treffen, mit der Antwort, die wir geben, beeinflussen wir unser Leben, ob uns das nun bewusst ist oder nicht. Wir haben die Umstände unseres Lebens in der Hand, nicht die Umstände uns. Es ist alles eine Frage der Einstellung und wie ich aus dieser Einstellung heraus auf das Leben reagiere.

Meiner Meinung nach ist es das Beste, was wir tun können, wenn wir Liebe mit Liebe beantworten, aktiv werden und uns nicht mehr passiv von jeder Strömung des Lebens und dem Zeitgeist treiben lassen.

Lasst uns die Liebe GOTTES zu uns annehmen. Denn das ist die wahre Liebe: Nicht wir haben GOTT geliebt, sondern Er hat uns zuerst geliebt und hat Seinen Sohn gesandt, damit Er uns von unserer Schuld befreit, so in 1. Johannes 4,10; NLB.

Entscheiden wir uns, die Liebe des Vaters anzunehmen, füllt Er uns mit Seiner unendlichen Liebe, die die größte Kraft im Universum ist. Gefüllt mit Seiner Liebe können wir dann zunächst Ihn lieben, wie es sich gebührt, aber dann auch unseren Nächsten, ja selbst unseren Feind. In der Kraft dieser Liebe hinterlassen wir dann diese Welt ein klein wenig besser, als wir sie vorgefunden haben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s