Selbst-Bewusstsein? Selbst-Wert? Selbst-Liebe?

Wer bestimmt, wer und was ich bin?

Lehrt uns GOTT nicht, es dieser Welt eben nicht gleich zu tun (Römer 12,2)?

In Demut achte einer den andern höher als sich selbst (Philipper 2,3).

Ganz ehrlich: Ich habe eine Aversion gegen Wörter die mit „Selbst“ beginnen.

Ich weiß, die moderne Psychologie propagiert unser Selbst, unser Selbstbewusstsein, unseren Selbstwert und vor allem im christlichen Bereich sehr beliebt: Die Selbstliebe.

Aber plappern viele christliche Prediger nicht nur das nach, was die Menschen hören wollen und nicht mehr, was GOTT zu sagen hat?

Unser großes Vorbild ist doch Jesus. Und wenn man sich Sein Leben in den Evangelien anschaut, könnte man meinen, Er strotzte nur so vor Selbstbewusstsein, denn die wesentlichen Wahrheiten, die wir von Ihm wissen, hat Er über sich selbst gesagt: Reißt diesen Tempel ab, und Ich werde ihn in drei Tagen wieder aufbauen (Johannes 2,19)!; Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch Mich (Johannes 14,6)!; der Menschensohn ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist (Lukas 19,10)!

Jesus war sich sehr wohl bewusst, dass Er gekommen ist, die ganze Welt zu retten, aber war Er deshalb selbstbewusst? Hat Er sich Seinen Wert selbst beigemessen oder war der Vater es, der Ihn erhöht hat? Hat Er sich so sehr selbst lieb gehabt, dass Er Sein Leben für uns gab oder tat Er es aus Liebe zu uns, weil Er uns eben mehr lieb gehabt hat als sich selbst?

Liebe Freunde, lasst Euch nicht von der modernen Psychologie und den ach so beliebten Predigern einlullen, die das Selbst predigen, welches Selbst auch immer. Denkt an Jesu Wort und Vorbild: Der Größte unter Euch soll Euer Diener sein. Wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt werden; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht werden (Matthäus 23,11f).

Unser Bewusstsein ziehen wir nicht aus uns selbst, sondern, genau wie Jesus, aus dem Auftrag, dem Sinn und Ziel, welche der Vater für uns gesetzt hat, aus dem Wissen heraus, ein geliebtes Kind und Geschöpf GOTTES zu sein. Wir setzen unsere Gaben nicht selbstbewusst ein, sondern in dem Bewusstsein, ein unglaubliches Geschenk vom Heiligen Geist bekommen zu haben. Wir werden zu Dienern, wo alle anderen herrschen wollen…

Genauso wenig messen wir uns selbst unseren Wert zu, wir erhöhen uns nicht selbst, sondern werden erhöht. Wir wissen um den unglaublichen Wert, den Vater und Sohn uns zumessen.

Wir lieben nicht, weil wir uns selbst lieben, sondern weil wir uns geliebt wissen, unendlich geliebt. Mit dieser Liebe, die wir empfangen, lieben wir unseren Nächsten, ja selbst unseren Feind. Wer sich selbst liebt, hat keine Liebe für seinen Nächsten. Schaut Euch doch die Rechtspopulisten an, die Trumps und Putins dieser Welt, sie lieben sich selbst und lehnen daher alles und jeden ab, was anders denkt, spricht oder aussieht als sie selbst.

Ich kann es nicht oft genug betonen: In GOTTES Reich läuft alles genau andersherum als in dieser Welt. Jesus ist nicht gekommen, diese Welt zu reformieren, sondern um das Unterste nach oben zu kehren, um etwas völlig Neues zu schaffen!

Wenn wir uns nur ganz dicht an unser Vorbild Jesus halten, wird nicht nur unsere kleine Welt besser, sondern wir hinterlassen auch die große Welt ein ganzes Stück besser, als wir sie vorgefunden haben…

Ein Kommentar zu „Selbst-Bewusstsein? Selbst-Wert? Selbst-Liebe?

  1. Auf dem Bild bist Du alleine, ohne Sabine. Heißt das, zwischen euch ist der Streit noch nicht bereinigt ist?

    Es gibt den Dreieinigen Gott, die die Liebe sind: Gottvater, Gottessohn und Heiliger Geist. Die Liebe kennt keine Rangordnung, sollte auch hier auf Erden so gelebt werden. Jesus ist für uns ans Kreuz gegangen und er hat es von Anfang an gewusst. Freiwillig, um uns zu retten. Das ist reine Liebe.

    Was hast Du für eine Gabe von Gott bekommen? Wie und wo setzt Du sie ein? Wann bist Du Diener?

    „Liebe deinen Nächsten wie Dich selbst“, sagt Jesus. Wie verstehst Du das?

    Einem Vorbild sollte nachgeeifert werden. „Folge mir nach“, sagt Jesus. Wie sieht Deine Nachfolge aus?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s