Nur ein Gott?

Gedanken zur Tageslosung

Ich bin der HERR, dein GOTT […] einen anderen Retter als Mich gibt es nicht. (Hosea 13,4; NLB)

„Ach, HERR“, habe ich heute so gedacht, als ich die Losung las: „Wenn das doch wirklich wahr wäre, wenn Du wirklich der einzige GOTT wärest, unser HERR, unser GOTT…“

Unsere Welt ist voll von Göttern, der Name Gottes ist nicht gesetzlich geschützt, jeder darf ihn in den Mund nehmen und für sich beanspruchen und nicht wenige tun das auch.

Kein Wunder, dass die Menschen mit nicht beantworteten Fragen zurückbleiben, so viel schief läuft in dieser, unserer eigentlich schönen Welt.

Manchmal habe ich den Eindruck, es laufen 7 Milliarden kleine Götter auf dieser Welt herum, jeder Mensch ein kleiner Gott für sich. GOTT hat uns nach Seinem Bilde geschaffen, nun erwidern wir den Gefallen und schaffen uns einen Gott nach unserem Bilde, uns gleich; wir sitzen auf dem Thron, wir entscheiden, schon lange nicht mehr unser GOTT…

Dies wird besonders deutlich im Umgang miteinander. Das „liebe Deinen Nächsten“ ist dem „ich liebe zuerst mich selbst“ gewichen, wird sogar von vielen Kanzeln, auch evangelikalen, gepredigt. Unseren Nächsten lieben wir nur noch dann, wenn er ist wie ich, zumindest aber mich liebt. Alles, was anders denkt, aussieht, fühlt, handelt usw., wird gnadenlos niedergemacht.

Und was sagt Jesus dazu? Und wenn Ihr liebt, die Euch lieben, welchen Dank habt Ihr davon? Denn auch die Sünder lieben, die ihnen Liebe erweisen. (Lukas 6,32)

Nur wenn wir die lieben, die, unserer Meinung nach, eben nicht liebenswert sind, erfüllen wir das Gesetz Christi, sind die wahren Nachfolger Jesu, alle anderen behaupten das nur von sich…

Es ist wohl die schwerste Aufgabe, vor die uns Jesus stellt: Die zu lieben, die sich der Liebe als nicht würdig erweisen, die zu berühren, die doch eigentlich unberührbar sind, mit denen zu reden, die scheinbar nur Schimpfworte kennen… Kannst Du diese Liste fortsetzen, fällt Dir jemand ein?

Mag es auch eine schwierige Aufgabe sein, scheinbar unmöglich zu bewältigen, so ist es doch unser GOTT, der uns dazu auffordert. Und dies würde Er nicht tun, wenn Er der Meinung wäre, diese Aufgabe wäre nicht zu schaffen.

Genau dafür hat Er uns den Heiligen Geist gegeben, um Jesu Wort zu erfüllen: Liebt einander!

Liebe in Gemeinschaft zu finden, ist gar nicht so leicht. Wenn Du niemanden hast, Dich vielleicht nicht für liebenswert oder würdig hältst, dann schau doch mal in unserer kleinen Online-Gemeinde Jesus@home vorbei, hier findest Du Menschen, die Dich lieben, wie GOTT Dich liebt, nämlich genauso, wie Du bist…

Ein Kommentar zu „Nur ein Gott?

  1. Ja, für mich ist mein Gott der einzige, den ich liebe und vertraue. Denn ER hat so viel Gutes an mir getan und tut es noch immer. ER gab mir den Frieden, der mich gelassen und fröhlich macht. ER ist bei mir. Wie kann ich da einsam und traurig sein?

    „Liebe deine Feinde.“ Das ist gar nicht so schwer. Ich habe es probiert und es hat mir und meinem Gegenüber geholfen, ohne Streit uns zu einigen. Das ist eine wunderbare Erfahrung, die mich anspornt, immer wieder so zu handeln.

    Ich kann die Welt nicht verbessern, aber in meinem Umfeld den Frieden wahren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s