Die Gnade und Liebe unseres GOTTES

Gedanken zur Tageslosung

Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte. (Psalm 103,8)

Ja, groß ist die Güte, die Gnade, die Treue unseres GOTTES. Nicht nur, dass Er kein Interesse daran hat, Dich zu strafen, Er tut es auch nicht! In Jesus ist Dir all‘ der Bockmist vergeben, den Du gestern und heute angestellt hast, plus dem, was Du morgen noch anstellen wirst.

Es mag Menschen geben, die Dir nicht vergeben; sie sagen, sie können es nicht, aber Tatsache ist: Sie wollen nicht. Da bist Du machtlos. Was bleibt ist Jesus, der Dir immer gerne und sofort vergibt. In den Augen dieser Menschen, die Dir nicht vergeben wollen, bist Du wertlos, ein Nichts, auf dem man herumtrampeln kann. Aber sei gewiss, diese Menschen vergreifen sich an Deinem Vater, unserem GOTT.

In Seinen Augen bist Du unendlich wertvoll, allemal wert, unendlich geliebt zu werden, so sehr, dass Jesus Sein Leben gab, damit Du leben kannst, ein Leben in Fülle, zur vollen Genüge, ganz, wie Er es versprochen hat.

Ja, Du bist geliebt! Und Du bist es wert!

Wenn Du Deinen Weg mit Jesus gehst, mit Ihm Zeit verbringst, Ihm zuhörst und tust, was Er sagt, dann ist es egal, was Menschen sagen, Du bist auf dem richten Weg.

Einem gutem Weg, auf dem die Frucht des Geistes, von der Paulus spricht, in Dir immer mehr reift. GOTT liebt Dich so wie Du bist, aber Er liebt Dich zu sehr, um Dich zu lassen, wie Du bist.

Stück für Stück formt Er Dich, lässt Dich wachsen, nicht trotz Deiner Fehler und Enttäuschungen, sondern genau durch sie. Er ist es, der aus den Scherben unseres Lebens ein wunderbares Mosaik formt. Bei GOTT wird nichts verschwendet, jeder Fehlertritt, jede Enttäuschung kann für Dich eine Stufe sein, auf den Weg nach oben, zu Jesus hin. Wenn Du es zulässt.

Dazu ist es notwendig, weniger auf Menschen zu achten, als vielmehr auf Jesus zu hören. Wir brauchen, wie wiederum Paulus sagt, durch den Gebrauch geübte Sinne, um Lüge und Wahrheit voneinander zu unterscheiden. Dabei dürfen wir Lügen nicht unwidersprochen hinnehmen, sie setzen sich sonst in unseren Köpfen fest. Haben sie das erst einmal getan, entwickeln sie ein erstaunliches Eigenleben. Der Lüge halten wir die Wahrheit entgegen, nicht der Menschen Wahrheit, sondern GOTTES Wahrheit, der ein GOTT ist, der nicht lügen kann, weil Er die Wahrheit ist!

Natürlich müssen wir auch aufhören, uns selbst zu belügen, uns besser zu machen, als wir sind, etwas darzustellen, was nur unserem Wunsch, aber nicht der Realität entspricht.

Das bedeutet, uns mit den Augen Jesu zu sehen, Er akzeptiert uns, wie wir sind, akzeptiert es aber nicht, wenn wir bleiben wollen, wie wir sind…

Wachstum bedingt Gemeinschaft, alleine steht man auf verlorenem Posten. Wenn Du auf der Suche nach einer lebendigen Gemeinschaft bist, schau doch mal rein, in unsere kleine Online-Gemeinde Jesus@home

2 Kommentare zu „Die Gnade und Liebe unseres GOTTES

  1. Psalm 103,13:
    WENN SIE SICH AN SEINEN BUND HALTEN UND SEINE GEBOTE BEFOLGEN.

    „In Jesus ist Dir all‘ der Bockmist vergeben, den Du gestern und heute angestellt hast, plus dem, was Du morgen noch anstellen wirst.“
    VERGEBUNG IM VORAUS, GIBT ES NIRGENDWO IN DER BIBEL!

    „Er akzeptiert uns, wie wir sind, akzeptiert es aber nicht, wenn wir bleiben wollen, wie wir sind…“

    SO WIDERSPRECHEN SICH DIESE BEIDEN SÄTZE.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s