Wer ist heilig?

Gedanken zur Tageslosung

Entweiht nicht Meinen heiligen Namen, damit Ich geheiligt werde unter den Israeliten; Ich bin der HERR, der Euch heiligt (3. Mose 22,32)

Eigentlich spricht GOTT in dem Abschnitt unseres Tagesverses über weitere Opfergesetze, die ein Vorschatten auf das endgültige Opfer Jesu sind. Plötzlich und unvermutet sagt Er dann: „Entheiligt nicht meinen Namen, Ich bin heilig und Ihr seid heilig!“.

Dass GOTT Seinen Namen, also seine Person, geheiligt haben möchte, ist schon Teil der Zehn Gebote. Es ist Ihm so ernst damit, dass Mose und Aaron nicht in das Gelobte Land dürfen, weil sie GOTT am Haderwasser nicht die Ehre gegeben haben, sondern für sich beanspruchten, aus dem Felsen Wasser hervorgebracht zu haben (4. Mose 20,12).

Ich weiß, es wird oft behauptet, Mose durfte nicht in das Gelobte Land, weil er den Stein schlug anstatt zu ihm zu sprechen. Lass Dir das nicht einreden, es ging und geht GOTT niemals um äußere Dinge, will sagen, es ist Ihm völlig egal, ob wir den Stein schlagen oder zu ihm sprechen, es geht Ihm immer, wirklich immer, um unsere Herzenshaltung und die stimmte bei Mose und Aaron nicht, so dass sie in Folge dem Namen GOTTES nicht die Ehre gaben.

Wenn unser Herz nicht in Ordnung ist, ist damit auch unsere Beziehung zum Vater nicht in Ordnung! Denn, wie Jesus schon so richtig feststellt, kommen aus unserem Herzen all die bösen Dinge, die GOTT nicht gefallen und Seinen Namen, und damit auch uns, entheiligen.

Unser Name ist GOTT genauso heilig, wie es der Seine uns sein sollte. Wir sind GOTT unheimlich wichtig, es gibt nichts, was Ihm wichtiger wäre, als dass es Dir und mir gut geht, Seine Liebe zu uns hat einfach keine Grenzen.

Die gegenseitige Achtung ist dabei wesentlicher Bestandteil einer jeden Beziehung. Wenn ich Dich, oder GOTT, nicht respektiere, verliere ich über kurz oder lang das Vertrauen, ohne Vertrauen zerbricht aber jede Beziehung.

So bringt uns der Vater den höchsten Respekt entgegen und möchte, da Er will, dass unsere Beziehung zu Ihm funktioniert, gesund und heil ist, dass auch wir Ihn respektieren. Das ist doch nur fair, oder?

Das wichtigste dabei ist, dass wir im Gespräch bleiben, denn Kommunikation ist ein anderer, wesentlicher Bestandteil einer jeden Beziehung. Es ist schon so, wie Mr. Rogers einst feststellte: „Alles, worüber man reden kann, kann man auch bewältigen“.

In jeder Beziehung, auch in der zu GOTT, kommt es immer wieder einmal zu Missverständnissen, dann braucht es Worte, ein klärendes Gespräch. Fressen wir die Dinge in uns hinein, in dem wir vielleicht sagen: „Ist nicht so schlimm“, aber tragen unseren Groll im Inneren weiter, zerstört dies nicht nur jede Beziehung, sondern auch uns selbst, eine Folge z.B. ist, dass wir in einer tiefen Depression enden…

Du siehst, es macht Sinn, den Namen GOTTES zu heiligen…

Wenn Du mit uns gemeinsam den Namen GOTTES anbeten möchtest, Ihn heiligen und ehren willst, dann magst Du vielleicht in unserer kleinen Online-Gemeinde Jesus@home vorbeischauen, wir würden uns sehr freuen…

Ein Kommentar zu „Wer ist heilig?

  1. Und wieder ein guter Blog.

    Spruch des Tages.
    Was wir „Heilige“ nennen, sind Menschen, die es anderen leichter machen,
    trotz ihres Elends und ihrer Angst zu glauben,
    dass Gott sie in seiner guten Hand hält.

    Das zweiten Gebot:
    Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes,
    nicht unnütz gebrachen:
    denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen,
    der seinen Namen missbraucht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s