ES GIBT EINE LIEBE…

Aus der Reihe: Heidi träumt von der Liebe

Es gibt eine Liebe,
die still und tief ist, offen und weit,
eine Liebe, die die leisen sanften Töne hört,
die den sanften Hauch spürt, wenn ein Engel da ist,
die mit  zärtlichstem Blick alles liebkost, segnet und erhebt,
eine Liebe, die Eis schmelzen lässt in ihrer wärmenden Umarmung,
die jenseits aller Worte alles umfasst und durchdringt,
den Raum weitet und sich ausdehnt in alle Ewigkeit;
die neue Welten entstehen lässt,
die sich verströmt im selbstloser Hingabe an das eine ewige göttliche Leben,
das nie geboren wurde und niemals sterben kann.

Die Liebe, die ist und sich verschenkt und darin ihre Erfüllung findet,
die Worte jenseits der Worte kennt,
die die Stille zum Erklingen bringt,
sich aufschwingt in immer zartere Gefilde,
berührend jenseits aller Berührung,
so hoch schwingend, dass pure Glückseligkeit aus ihr geboren wird,
die tiefste Dunkelheit von ihr durchleuchtet und transzendiert wird.

Oh, möge doch dieses Ahnen zur Gewissheit werden,
dieses Sehnen Erfüllung finden,
für alles, was sich getrennt fühlt,
für alles, was sich in Dunkelheit wähnt
und alles sich in diesen Fluss der Liebe ergießen,
seiner Selbst vergessend
und sich vereinend in der Quelle allen Seins:

Des ewigen ICH BIN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s