Heute!

Gedanken zur Tageslosung

Dies ist der Tag, den der HERR gemacht hat! Seien wir fröhlich und freuen wir uns in Ihm! (Psalm 118,24; ELB)

Darum, wie der Heilige Geist spricht: „HEUTE, wenn Ihr Seine Stimme hört, so verstockt Eure Herzen nicht…“ (Hebräer 3,7f).

Es ist das Heute, in dem wir leben, nicht gestern, nicht morgen, heute! Denn was nützt es mir, einer Vergangenheit nachzutrauern, die in dieser Form niemals wiederkommt. Das Leben ist ein Fluss, nicht immer ein langer und schon gar kein ruhiger, aber es ist im fluss. Was gestern noch richtig, gut und normal war, ist es heute noch lange nicht. Wenn dem so wäre, hätten wir aufgehört zu wachsen; was aber nicht wächst, ist tot.

Genauso verkehrt ist es, Dinge in die Zukunft zu schieben, nach dem Motto: „Wenn ich meine Gehaltserhöhung bekomme, dann gebe ich meinen Zehnten…“ oder „Wenn die Pandemie erst einmal vorbei ist und alles wieder normal, dann werde ich…“ Dieses „wenn, dann“ Denken führt zu gar nichts, außer zur Untätigkeit; Untätigkeit aber lässt uns sterben, führt in den Tod!

Wir können das Normal unserer Vergangenheit nicht in unser morgen transportieren; wir müssen lernen, heute mit dem neuen Normal zu leben. Und nicht nur zu leben, also geradeso zu überleben, sondern uns freuen an diesem Leben, an dem heutigen Tag.

Heute ist der Tag, den der HERR gemacht hat! Heute sollen wir die Ärmel hochkrempeln, Entscheidungen treffen und Gutes tun. In den heutigen Tag sollen wir unser Vertrauen setzen, dass GOTT ihn für uns vorbereitet hat. Heute müssen wir Jesus vertrauen und auf Ihn zugehen, tun, was Er uns heute sagt.

Nichts ist so alt, wie die Zeitung von gestern, und was morgen kommt, kann ich heute bei aller Liebe nicht wissen und soll ich auch nicht. Jesus zeigt uns immer den nächsten Schritt, den von heute, nicht den von morgen. Er führt uns heute in unser morgen und dies mit aller Gewissheit. Darauf baut mein Vertrauen, mein Glaube: Dass Jesus weiß, was gut für mich ist und was ich brauche und… dass Er mir all‘ dies geben wird!

Werfe ich all‘ mein Vertrauen, all‘ meinen Glauben heute auf Jesus, können mich die Schatten der Vergangenheit nicht mehr schrecken, und die Sorgen vor morgen nicht mehr ängstigen; denn ich weiß alles in Seiner Hand. Meine Vergangenheit ist vergeben und mein morgen vorbereitet, wenn ich im heute lebe, Jesus heute vertraue.

Dinge fallen i.d.R. nicht einfach vom Himmel, ich muss mich heute um sie bemühen, denn der Same, den ich heute pflanze, ist der Baum und die Frucht von morgen.

Liebster HERR Jesus, mein Freund und Bruder,

danke für Dein Kreuz und Deine Auferstehung, in der meine Vergangenheit begraben, vergeben und vergessen ist.

Danke, dass Du meine Zukunft fest im Blick hast, Du nur das Beste für mich willst.

Auf meinem Weg in diese Zukunft mag es heute viele Schwierigkeiten und Widerstände geben, aber wenn ich heute auf Deine Stimme hören werde, wirst Du mich sicher und in allem leiten, und mit mir den Samen für mein morgen pflanzen.

Hab Dank, ich liebe Dich!

So ist es, so sei es: Amen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s