Bin ich Richter?

Gedanken zum Lehrtext

So wird nun jeder von uns für sich selbst GOTT Rechenschaft geben. Darum lasst uns nicht mehr einer den andern richten… (Römer 14,12f)

Wir sind Meister darin, mit dem Finger von uns weg zu zeigen, hin auf andere Menschen, das Schicksal, die Umstände. Nur wenige übernehmen die Verantwortung für sich und ihr Leben. Leben aber, das wahre Leben, welches Jesus uns verspricht, beginnt erst in dem Moment, wo ich mir meiner Verantwortung bewusst bin und entsprechend, eben verantwortlich, handle.

So finden wir den Weg zu GOTT auch erst in dem Moment, wo wir uns unserer Verantwortung stellen. Es kommt der Tag, an dem wir alle Rechenschaft geben, dem, der uns geschaffen und mit so vielen Talenten ausgestattet hat. Das ist die Würde vor GOTT, die wir haben, dass wir Antwort geben dürfen. Haben wir die Verantwortung für unser Leben übernommen, können wir auch antworten.

Aber es sind so viele, die es nicht können…

Es sind so viele, die richten…

So viele, die am Leben vorbeigehen…

Und Du?

Ich, für meinen Teil, habe mich entschieden, die Verantwortung zu übernehmen, verantwortlich zu sein, für all‘ den Bockmist, den ich angestellt habe, für all‘ die verurteilenden und richtenden Gedanken die ich gehabt habe. Ich habe erkannt und bereut und…

Meinen Jesus um Vergebung gebeten!

Durch Seinen Tod am Kreuz und Seine Auferstehung wird mir Seine Gerechtigkeit zuteil, ich stehe heilig und untadelig vor meinem GOTT.

Nachdem ich meiner Verantwortung GOTT gegenüber gerecht geworden bin, übernehme ich die Verantwortung für mein Leben, welches Er mir geschenkt hat und meinem Nächsten, den Er mir über den Weg schickt: Ich bitte die um Vergebung, an denen ich schuldig geworden bin.

Dabei ist es unerheblich, ob meine Gläubiger mir vergeben oder nicht, dies ändert nichts an dem Status, den ich vor GOTT habe. Vergeben mir meine Gläubiger nicht, so haben sie das Problem, nicht ich. Menschen, die mir meine Vergangenheit nicht vergeben können, sind irrelevant für meine Zukunft. Wenn Du also relevant im Leben eines anderen sein willst, vergib ihm.

Du bist nicht allein verantwortlich für das Gelingen einer Beziehung. Aber verantwortlich dafür, alles zu tun, was in Deiner Hand liegt, damit die Beziehung gelingen kann. Lebe jeden Tag so, dass Du Deine Entscheidungen und Dein Reden nicht eines Tages bedauern musst. So viel an Dir liegt, halte Frieden! Tu das, und Du wirst leben…

Wenn in Deinem Leben nicht alles so rund läuft, wie es soll, Du vielleicht Angst davor hast, Deinem Schöpfer Antwort zu geben, dann möchtest Du vielleicht mit jemandem reden und/oder beten. Gerne kannst Du Kontakt mit uns aufnehmen oder nutze unser Info- und Seelsorgetelefon.

www.GOTT.BiZ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s