Wer mich liebt

…lässt mir die Wahl!

Wähle den geraden Weg und halte unbeirrbar daran fest. (Sprüche 4,26; NLB)

GOTT liebt mich, oder? Wenn Er mich liebt, dann lässt Er mir auch immer die Wahl. Also ist es immer dann, wenn ich der Meinung bin, keine Wahl zu haben, nicht GOTT, sondern der Feind, Satan, der mir genau dies versucht einzureden: Du hast keine Wahl, also bist Du auch nicht verantwortlich…

Ja, wir Menschen sind Meister darin, uns vor der Verantwortung zu drücken. Wir treffen keine Entscheidungen, weil wir die Konsequenzen fürchten, denn jede Entscheidung hat ihre Konsequenzen; für die wollen wir aber nicht zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei übersehen wir, dass sich nicht zu entscheiden, auch eine Entscheidung ist, mit allen Konsequenzen, in aller Verantwortung. Aber genau dies wollen wir eben nicht wahrhaben.

Und wir übersehen, dass unser Leben vernetzt ist. Kein Tag unseres Lebens steht für sich alleine da; die Entscheidungen, die ich heute treffe, bestimmen mein morgen, meine Zukunft, mein Schicksal; sie entscheiden, wie, wo und wer ich morgen sein werde…

GOTT fordert uns heraus, ganz bewusst zu wählen, weise Entscheidungen zu treffen, und die Verantwortung für unser Leben, die Er uns übertragen hat, auch zu übernehmen.

Dabei lässt Er uns nicht allein. Er will uns Seine Weisheit schenken, und der Anfang aller Weisheit ist, Ihn zu ehren. Tun wir dies, ist Weisheit die natürliche Folge. Nicht die Klugheit dieser Welt, die sich allein auf den menschlichen Verstand gründet, der doch so begrenzt ist. Sondern GOTTES Weisheit, die in ihrer Torheit weiser ist, als der klügste Mensch.

Und Er schenkt uns Seinen Heiligen Geist, der uns nicht nur in aller Wahrheit führt und leitet, sondern uns darüber hinaus die Kraft gibt, das Richtige dann auch zu tun.

Das Richtige zu tun, hat dabei immer seinen Preis, kostet uns etwas. So kostet die Entscheidung für Jesus uns unser Leben; genau wie Er Sein Leben für uns gegeben hat, damit wir das Leben in Fülle haben; Sein Leben in uns, das uns befreit von Egoismus, Selbstliebe, Hass, Neid und Eifersucht.

Der große Apostel Paulus fasst dies im Galaterbrief (2,19f; NLB) wunderbar zusammen: Durch das Gesetz werde ich verurteilt, weil ich es nicht erfüllen kann. Ich aber bin mit Christus gekreuzigt, sodass ich jetzt nicht mehr unter dem Gesetz stehe, sondern für GOTT lebe. Ich lebe, aber nicht mehr ich selbst, sondern Christus lebt in mir. Ich lebe also mein Leben in diesem irdischen Körper im Glauben an den Sohn GOTTES, der mich geliebt und Sich selbst für mich geopfert hat.

Amen!

Wenn Du Dein Leben in die Hand nehmen und die Verantwortung für Dich und Dein Leben übernehmen willst und Du dabei Gebetsunterstützung brauchst, dann nimm doch Kontakt mit uns auf oder nutze unser Info- und Seelsorgetelefon.

www.GOTT.BiZ – Glaube von seiner besten Seite!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s