Wer bin ich

…wenn ich nicht der bin, der ich sein sollte?

Mose sprach zu GOTT: Wer bin ich, dass ich zum Pharao gehe und führe die Kinder Israels aus Ägypten? (2. Mose 3,11)

Es gibt solche und solche, Menschen, die Herausforderungen lieben, ja, sie geradezu suchen und solche, die wie ich, am liebsten auf ihrem Sofa liegen. Nicht, dass ich Herausforderungen scheuen würde, aber ich reiße mich auch nicht um sie.

Aber wenn ich lange genug auf meinem Sofa gelegen habe, dann wird es doch ein wenig langweilig, wenn ich so gar nichts tue, bin ich auch nicht zufrieden. Es ist eine heilige Unzufriedenheit, die Sehnsucht nach mehr; mehr von allem: Mehr Leben, mehr Freude, mehr Wachstum.

Natürlich kann man gute Bücher lesen oder eine gute Predigt hören (oder vielleicht meinen Kanal abonnieren?). Aber das ist Theorie, geeignet zum Träumen, aber das wars dann auch.

Jesus sagt, der ist ein kluger Mann, der Seine Worte nicht nur hört, sondern sie in die Praxis umsetzt, sie tut (vgl. Matthäus 7,24-27).

Wir verändern die Welt durch unser Tun, und in diesem Prozess verändern wir uns selbst.

Glaube ohne Werke ist tot; sosehr sich auch der alte Luther an diesem Vers von Jakobus gestoßen hat, so wahr ist er doch. Nicht, dass wir durch Werke gerecht werden, aber wenn wir gerecht gesprochen sind, geht es nicht ohne Werke. Wir verändern die Welt durch unser Tun, und in diesem Prozess verändern wir uns selbst; wir werden zu der Person, die GOTT in uns sieht. Denn bei GOTT ist jeder geliebt, wie er ist, aber, GOTT sei Dank, muss niemand so bleiben, wie er ist. Und je besser wir GOTT kennenlernen, je enger unsere Beziehung wird, je tiefer die Liebe, desto weniger wollen wir bleiben, wie wir sind. Ich möchte für meinen Geliebten ein besserer Mensch werden…

Jedes Tun ist aber eine Herausforderung, jede Herausforderung aber auch ein Geschenk; ein Geschenk, das uns wachsen und reifen lässt, egal, ob wir die Herausforderung meistern oder an ihr scheitern. Jede Herausforderung, wenn wir ihr uns denn stellen, schenkt uns Freude und Erfüllung, ein erfülltes Leben; etwas was uns ein Sofa, unsere Komfortzone, niemals geben kann.

Also: Runter vom Sofa, raus aus der Komfortzone und mit Jesus auf den Weg gemacht; egal, wo Er uns hinführt…

Für mehr Freude und weniger Religion - www.GOTT.BiZ

Wenn Du Angst hast, vor den Herausforderungen des Lebens, den Herausforderungen, vor die Jesus uns stellt, Du aber Deinen Weg mit Jesus gehen möchtest, wenn Du ein Gespräch oder ein Gebet brauchst, oder Du einfach nur Fragen hast, dann nimm doch Kontakt mit uns auf oder nutze unser Info- und Seelsorgetelefon.

www.GOTT.BiZ – Glaube von seiner besten Seite!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s