Jesus, der Müllmann

Wohin mit all‘ unserem Dreck, unserem Müll?

Ja, alles andere erscheint mir wertlos, verglichen mit dem unschätzbaren Gewinn, Jesus Christus, meinen HERRN, zu kennen. Ich habe alles andere verloren und betrachte es als Dreck (wörtlich als Mist, als Dung, als Sch…), damit ich Christus habe. (Philipper 3,8; NLB)

Meine Enkelin kam drauf. Sie hatte in der Nacht eine Krise und wir haben lange telefoniert. Zum Schluss kam sie zu der Erkenntnis, dass Jesus wie ein Mülleimer allen Dreck, allen Schmutz der Welt auf sich nimmt und ausgezeichnet damit umgehen kann.

Nun möchte ich Jesus nicht als Ding bezeichnen, aber ich kann Ihn mir gut als Müllmann vorstellen.

Er ist es, der sich des Drecks und des Mülls unserer Seele annimmt, ihn einsammelt und abkarrt, auf die Deponie wirft, im äußersten Meer versenkt…

Was passiert, wenn der Müll mal nicht abgeholt wird, kann jeder nachvollziehen, der schon mal einen Streik der Müllmänner erlebt hat. Wir kennen solche Bilder z.B. aus New York oder Paris. Meterhohe Abfallberge und ein Geruch, der wahrlich zum Himmel stinkt…

In solchen Situationen wird uns klar, wie sehr wie auf eine funktionierende Müllabfuhr angewiesen sind, auf die Männer (gibt es auch Müllfrauen?), also auf die Menschen, die unseren Dreck wegräumen.

Im Alltag, in dieser Welt ist uns das sonnenklar. Aber ist uns bewusst, dass auch unsere Seele eine Müllabfuhr, einen Müllmann braucht?

Wir leben in einer schmutzigen, verkommenen und gottlosen Welt; welch ein Dreck sammelt unsere Seele jeden Tag an, mit wieviel Schmutz wird sie jeden Tag beworfen.

Der Durchschnittsmensch kehrt diesen Dreck unter den Teppich, ja, er lädt den Dreck oft genug in seine Seele ein, um ihn dann wiederum mit unter den Teppich zu kehren.

Was passiert aber, wenn wir den Dreck einfach unter den Teppich kehren? – Ja, genau, es bildet sich eine mit Zeit immer größer werdende Beule, ein Hubbel, über den wir, früher oder später, unweigerlich stolpern werden. Mal ganz abgesehen von dem Gestank, der unter dem Teppich hervorquillt. Dieser Gestank haftet uns an und macht uns unausstehlich…

Die Lösung für das Problem? – Ja, genau: Wir lassen unseren Dreck abkarren, entsorgen. Und für den Dreck der Seele gibt es einen Spezialisten: Unseren Müllmann Jesus!

Er hat am Kreuz all‘ den Dreck der Welt, den Müll unserer Seelen, Deiner und meiner, am Kreuz entsorgt. Das Kreuz ist das Ende allen Drecks, allen Mülls. Jesus ist der Müllmann, der unsere Seele reinigt, Er ist aber auch der Arzt, der unsere verwundeten Herzen heilt, die durch den ganzen Dreck infiziert sind.

Die Frage, die sich nun stellt, ist: Lässt Du Jesus Seine Arbeit machen?

Die Antwort auf diese Frage entscheidet, wie wohl es Deiner Seele ergeht; entscheidet, ob Du einen Unterschied für diese Welt machst oder nicht!

Entscheidest Du Dich für den Müllmann Jesus, entscheidest Du Dich dafür, mehr Seelen zu retten und so diese Welt ein kleines, vielleicht aber auch ein großes Stück besser zu machen, als Du sie vorgefunden hast. Nur Mut, wir beide, Du und ich, stellen diese Welt auf den Kopf und setzen sie mit der Liebe Jesu in Brand; entzünden ein Feuer, in dem der Dreck und Müll dieser Welt in Rauch aufgeht…

Für mehr Freude und weniger Religion - www.GOTT.BiZ

Wenn auch Du schon mehrfach über den Hubbel in Deinem Teppich gestolpert bist, wenn Du Deinen Dreck entsorgen lassen möchtest, oder Du einfach nur reden und/oder beten willst, dann nimm doch Kontakt mit uns auf oder nutze unser Info- und Seelsorgetelefon.

www.GOTT.BiZ – Glaube von seiner besten Seite!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s